Stiftung und Nachhaltigkeit

Die eigene Investitionsstrategie und die Zusammensetzung des Anlageportfolios kann Stiftungen das Dilemma bescheren, den eigenen Zielen zuwider zu handeln. Das kann durch beispielsweise Investitionen in fossile Energien oder umweltbelastende Tätigkeiten erfolgen. myclimate kann bei der Bewertung des Portfolios wichtige Informationen und Hilfestellungen leisten. Im Rahmen eines gemeinschaftlichen Projektes wurde zu diesem Thema eine Informationsbroschüre zu dem Thema „Klimafussabdruck von Stiftungen“ aufgesetzt.

Für gemeinnützige Stiftungen sind die Klimaziele von Paris aus verschiedenen Gründen von besonderer Bedeutung.

Die Daseinsberechtigung einer Stiftung ergibt sich aus ihrer gesellschaftlichen Gesamtwirkung. Diese beschränkt sich nicht nur auf die Fördertätigkeit, sondern umfasst in einer gesamtheitlichen Betrachtung alle Aspekte des Stiftungshandelns – auch die (Aus-) Wirkungen des investierten Stiftungsvermögens. Mit Blick auf die Klimaziele bedeutet letzteres, den Klima- oder CO2-Fussabdruck des Stiftungsvermögens zu reduzieren.

Eine Stiftung vermeidet so, dass Teile ihres Vermögens auf eine Weise investiert sind, die ihren Werten und Förderzielen letztlich widersprechen. Sie erhöht damit die Gesamtwirkung ihres Handelns, reduziert die finanziellen Risiken in ihrem Portfolio und trägt dazu bei, dass sie ihre „licence to operate" weiterhin erhält.

Zusammen mit ihren weiteren Handlungsmöglichkeiten – wie die Umsetzung der Klimaziele direkt über die Fördertätigkeit oder über das Einbringen in die öffentliche Diskussion – kann so jede Stiftung ihren Beitrag zur Lösung dieser grossen Herausforderung unserer Zeit leisten.

Fünf einfache Schritte zu einem besseren Klimafussabdruck Ihres Stiftungsvermögens

  1. Machen Sie sich ein Bild Ihres aktuellen Klimafussabdruckes
  2. Gehen Sie schrittweise vor
  3. Überarbeiten Sie Ihr Anlagereglement
  4. Teilen Sie Ihr Wissen
  5. Sagen Sie es weiter

 

Einen Einstieg in das komplexe Thema bietet eine neu lancierte Broschüre, die von der Organisation "Stiftung und Nachhaltigkeit" zusammen mit RobecoSAM und myclimate aufgesetzt wurde. Die Broschüre wurde an einem Anlass für geladene Stiftungsräte in der myclimate Cloud Lounge Ende September offiziell vorgestellt. Das Dokument ist sowohl online als auch in gedruckter Form kostenfrei zu beziehen und bietet neben Hintergrundinformationen auch konkrete erste Handlungsansätze.

Broschüre bestellen

myclimate bietet gerade Stiftungen und Organisationen eine fundierte Einschätzung ihres Carbon Footprints. myclimate kann darüber hinaus auch den sogenannten „handprint“, also den positiven „impact“ des investierten Kapitals aufzeigen, u.a. inwiefern die jeweiligen Investitionsentscheidungen zum Erreichen der Sustainable Development Goals beiträgt. Darüber hinaus unterstützt das myclimate Team seit Jahren schon verschiedene Partner bei der Teilnahme verschiedener Nachhaltigkeitsinitiativen wie z.B. dem CDP.

 

 

Du bist inStiftungen und Nachhaltigkeit – myclimate