Klimaneutrale Unternehmen

Die Berechnung einer CO2-Bilanz auf Unternehmensebene (Corporate Carbon Footprint) ist ein wesentlicher Baustein im unternehmerischen Klimaschutz. Bei der CO2-Bilanz eines Unternehmens werden alle relevanten Treibhausgasemissionen erfasst, berechnet und ausgewiesen. Berücksichtigt werden direkt erzeugte Emissionen in eigenen Anlagen (Scope 1), die Emissionen aus eingekaufter Energie, z. B. Elektrizität, Fernwärme (Scope 2), sowie indirekte Emissionen z.B. aus Geschäftsreisen und Materialeinsatz (Scope 3).

Mit der webbasierten Software myclimate smart 3 erfolgt die Datenerfassung und CO2-Berechnung. myclimate prüft die eingegebenen Daten auf ihre Plausibilität und zum Schluss erhalten Sie das Label «Klimaneutral» sowie eine Übersicht des CO2-Fussabdrucks Ihrer Firma.

Dieses Label gibt es in zwei Varianten:

  • Klimaneutrales Unternehmen: bei Kompensation aller relevanten CO2-Emissionen des Unternehmens inkl. verarbeiteter Materialien und Auslieferung
  • Klimaneutraler Standort: bei Kompensation aller relevanten CO2-Emissionen am Standort exkl. verarbeiteter Materialien und Auslieferung

Die Kompensation der Emissionen erfolgt in hochwertigen myclimate-Klimaschutzprojekten weltweit, welche die höchsten Standards erfüllen (CDM, Gold Standard, Plan Vivo). Die Projekte vermindern den Ausstoss an Treibhausgasen und schützen dadurch das Klima unmittelbar. Klimaschutzprojekte reduzieren aber nicht nur klimawirksame Emissionen, sondern tragen zur nachhaltigen Entwicklung in der Projektregion bei.