Klimaneutrale Baustoffe

Auf Basis bereits vorhandener EPDs (Umweltproduktdeklarationen) und unserer webbasierenden Plattform myclimate-Calculate können Hersteller von Baustoffen flexibel und auftragsspezifisch CO2-Emissionen kompensieren und ihren Kunden klimaneutrale Baustoffe anbieten.

 

Der Baustoff- und Gebäudesektor trägt in Deutschland zu einem Großteil der Treibhausgase bei und muss bis zum Jahr 2045 seinen CO2-Ausstoß drastisch reduzieren. Die Politik fordert es. Und die Nachfrage der Kunden nach klimafreundlichen Produkten steigt. Bau- und Werkstoffhersteller stellt das vor große Herausforderungen. Denn bislang existieren für eine vollständig treibhausgasneutrale Produktion oft noch nicht die technologischen oder wirtschaftlichen Lösungen.

Für alle Unternehmen, die dennoch ihr Klimaziel erreichen wollen, bietet myclimate nun eine integrierte Kompensationslösung, mit der Baustoffhersteller auf Basis von bereits vorhandenen EPDs (Umweltproduktdeklarationen) und unserer webbasierten Plattform myclimate-Calculate flexibel einen CO2-Ausgleich vornehmen und so klimaneutrale Baustoffe anbieten können. Sehen Sie sich dazu auch unser einstündiges Online-Seminar an mit dem Titel «Baustoffhersteller im Klimafokus – Was heute schon gilt und wie Unternehmen es heute bereits schaffen, klimaneutral zu produzieren».

 

Anwendungsbereiche

  • Flexible und bedarfsweise CO2-Kompensation für einzelne Produkte, Produktgruppen oder Aufträge
  • Ergänzen Sie Ihr Sortiment um die Möglichkeit für klimaneutrale Produkte
  • Berechnungen erfolgen auf Basis verifizierter EPDs (Umweltprodukterklärungen)
  • Integrierte Auftragsbuchung und Verrechnung über die webbasierte Plattform myclimate-Calculate

 

Ihr Nutzen

Die Bau- und Werkstoffindustrie ist material- und energieintensiv, wobei ein Großteil der hieraus resultierenden CO2-Emissionen bei vielen Herstellern aus den vor- und nachgelagerten Prozessketten entstehen (Scope 3). Ein vollständiger Ausgleich dieser CO2-Emissionen kommt für viele Hersteller bisher nicht infrage.

Mit seiner Branchenlösung bietet myclimate jedem Hersteller und Anbieter von Baustoffen nun die Möglichkeit, bedarfsgerecht auch kleinere Emissionsmengen flexibel auszugleichen.

  • Pay as you go: Als Baustoffhersteller kompensieren Sie flexibel einzelne Kundenprojekte, Einzelaufträge oder ganze Produktgruppen – ganz nach Bedarf. Beteiligen Sie Ihre Kunden an der flexiblen Auswahl und der Option für klimaneutrale Produkte.
  • Positionieren Sie sich als Vorreiter bei Ausschreibungen, indem Sie Ihre Produkte klimaneutral anbieten.
  • Wählen Sie aus verschiedenen hochwertigen myclimate-Kompensationsprojekten aus, die mit dem Gold Standard zertifiziert sind.
  • Direktzugriff und maximale Transparenz dank dem Klimaneutral-Label von myclimate inkl. Tracking-Code (QR-Code) sowie individuellen Kompensationsurkunden.
  • Sofort loslegen mit bereits vorhandenen EPDs (DIN 15804).

 

Mehr Informationen zu klimaneutralen Baustoffen erhalten Sie auch in unserem Factsheet.

 

Factsheet

FAQ

Wir beantworten Ihre Fragen

Was kostet das?

Für die Implementierung und Wartung der IT-Lösung erhebt myclimate einen jährlichen Servicebetrag. Die Servicebeiträge können je nach Menge der zu berücksichtigten Produktgruppen variieren. Eine genaue Kostendarstellung erhalten Sie auf Anfrage bei Irina Brehm, myclimate-Projektleiterin Beratung & Lösungen.


Sofern Sie bereits über eine EPD (Umweltproduktdeklaration) für Ihr Bauprodukt verfügen, muss keine Neuberechnung der Produktökobilanz (Product Carbon Footprint) vorgenommen werden. Für die Kompensation erhalten Sie von myclimate eine Auswahl an hochwertigen Kompensationsprojekten mit einem festen Preis je Tonne CO2. Das genaue Kompensationsvolumen bestimmen Sie. Die Kompensation kann von Ihnen steuerlich als Spende abgesetzt werden.

 

Was passiert, wenn ich als Unternehmen bereits kompensiere?

Bereits vorgenommene und produktrelevante CO2-Kompensationen werden von uns am Ende eines Geschäftsjahres verrechnet und Ihnen gutgeschrieben. Kompensieren Sie bereits über einen anderen Anbieter können Sie uns entsprechende Nachweise über die Stilllegung von CO2 vorlegen.

 

 

Kann ich meine Produkte als klimaneutral bewerben, obwohl ich nicht kompensiere?

Nach Abschluss des Service-Vertrages können Sie Ihren Kunden die Option für ein klimaneutrales Produkt anbieten und dieses entsprechend bewerben. Unser Label und Herkunftsnachweis für das klimaneutrale Produkt bezieht sich nur auf Produkte, für die nachweislich von Ihnen Kompensationsbeiträge gezahlt wurden.

Ich habe keine EPD/Umweltproduktdeklaration für meine Produkte, was kann ich tun?

myclimate ist spezialisiert auf die Berechnung und Erstellung von Ökobilanzen. Unsere Fachspezialisten erstellen für Sie bei Bedarf auch eine Umweltproduktdeklaration (EPD) gemäß DIN 15804.

 

Kontaktieren Sie uns!

Irina Brehm

Projektleiterin Beratung und Lösungen

+49 30 549092012

irina.brehm@myclimate.de

Bleiben Sie informiert!