Warum kommt es bei den Flugemissionsrechnern von myclimate und Lufthansa zu unterschiedlichen Ergebnissen?

Der Grund für die unterschiedlichen Emissionsmengen bei Lufthansa und bei myclimate ist der, dass bei Lufthansa nur der CO₂-Ausstoss berücksichtigt wird. Bei myclimate werden jedoch auch andere klimawirksame Emissionen mit einem Gewichtungsfaktor von aktuell 2 einbezogen. Dementsprechend handelt es sich bei Lufthansa um eine CO₂-Kompensation, der Kunde kauft CO₂-Neutralität. Bei myclimate hingegen handelt es sich um Klimaneutralität, weil der gesamte geschätzte Klimaeffekt kompensiert wird.

Der myclimate Webrechner für Flugemissionen basiert auf neusten wissenschaftlichen Studien (Jungbluth und Meili 2018) und bezieht sehr viele Faktoren in die Berechnung mit ein, um eine möglichst realitätsnahe Modellrechnung durchführen zu können. Der Algorithmus basiert auf öffentlichen Daten verschiedener Quellen wie beispielsweise ICAO / IATA, auf gewichteten Durchschnittsauslastungen (ca. 80%) und auf den 10 populärsten Flugzeugtypen.
Der Flugzug-Emissionsrechner quantifiziert die direkten und indirekten CO₂e-Emissionen pro Passagier für eine bestimmte Flugstrecke. Die geschätzten Emissionen stellen einen Durchschnittswert für die Entfernung zwischen einem bestimmten Paar von Ausgangs- und Zielflughäfen dar. Die Quantifizierung basiert auf den neuesten internationalen Statistiken über Passagier- und Frachtgut sowie Auslastung und Flugzeugtypen. Unsere vollständige Berechnungsgrundlage finden Sie hier.

Der Emissionsrechner der Lufthansa hingegen basiert auf den genauen Daten der Lufthansaflotte, also dem exakt erfassten Kerosinverbrauch sowie der exakten Flugzeugauslastung. Auf der Datenbasis von 43.000 analysierten Lufthansaflügen hat myclimate einen Algorithmus entwickelt, der die effektiv pro Flug entstandenen CO₂-Emissionen abbildet. Es handelt sich hierbei jedoch nur um die reine Kerosinverbrennung. Lufthansa weist explizit auf diese Betrachtungsweise hin.

Die unterschiedlichen Ergebnisse kommen also nicht nur über den RFI-Faktor zustande (myclimate RFI: 2, Lufthansa RFI: 1), sondern neben vielen weiteren Faktoren beispielsweise auch über Unterschiede bei der Auslastung der Flugzeuge. Wir legen die statistische Durchschnittsauslastung von etwa 80 % zugrunde, während Lufthansa in ihren eigenen Statistiken sehr viel höhere Flugzeugauslastungen vorweisen kann.

 

Mit den myclimate CO₂-​Rechnern können Sie die CO₂-​Emissionen berechnen und kompensieren.

Jetzt kom­pen­sie­ren

Bleiben Sie informiert!