Spektakel der Elektromobilität – myclimate als Partner bei der Premiere des Zürich E-Prix 2018

Der Julius Bär Zürich E-Prix 2018 feierte als grösster Sportanlass der Schweiz in diesem Jahr seine Premiere. myclimate als Nachhaltigkeitspartner bot den Besuchern Klimaschutz zum Anfassen, Bestaunen und Ausprobieren. Die Swiss E-Prix Operations AG und myclimate haben eine langjährige Partnerschaft geschlossen, in deren Rahmen die CO2-Emissionen der Veranstaltung mit myclimate ausgeglichen werden. In den kommenden Monaten wird myclimate gemeinsam mit dem Veranstalter Pläne erarbeiten, um bei den folgenden Austragungen die Emissionen spürbar zu reduzieren.

Zurich ePrix; Zürich EPrix; Formula E

Der Zürich E-Prix ist der grösste Sportanlass in der Schweiz. myclimate ist Nachhaltigkeitspartner und bot am Veranstaltungswochenende Klimaschutz zum Erleben.

myclimate berechnet nach der Durchführung im Rahmen einer umfassenden Bilanz die CO2-Emissionen der Zürich E-Prix und wird diese mit hochwertigen myclimate Klimaschutzprojekten kompensieren. myclimate ist offizieller Nachhaltigkeitspartner des „myclimate klimaneutraler Event“ erhält.

Klimaschutz zum Erleben und Ausprobieren

Am Stadthausareal wies myclimate mit einer Grossinstallation auf den persönlichen CO2-Fussabdruck eines jeden Schweizers und einer jeden Schweizerin hin. Ein Ballon mit mehr als neun Metern Durchmesser symbolisierte die Menge von einer Tonne CO2, dem idealen durchschnittlichen persönlichen Fussabdruck, um den Klimawandel einzudämmen. Stand heute liegen die Schweizer Durchschnittsemissionen bei einem Vielfachen, was ein verstärktes Vermeiden und Reduzieren von CO2-Emissionen unumgänglich macht. Kombiniert mit der Entscheidung verbleibende Emissionen zu kompensieren weist myclimate einen Weg in eine klimafreundlichere Gesellschaft. 

Zusätzlich lud myclimate während des Veranstaltungswochenendes am eigenen Stand im myclimate Bildungsteams haben dazu ein niederschwelliges Angebot entwickelt, das sowohl Erwachsenen wie auch Kindern Elektromobilität und Fragen zu Mobilität und Klimaschutz auf spielerische Weise nahe brachte. In der myclimate Selfie-Box gaben viele Besucher ein persönliches Versprechen für Klima- und Umweltschutz ab. Das Selfie konnte direkt mitgenommen und vor Ort in den sozialen Medien geteilt werden.

Der Zürich E-Prix und myclimate

«Mit myclimate als gemeinnützige Zürcher Stiftung haben wir einen Partner gefunden, welcher uns unterstützt, über unsere eigenen Massnahmen hinaus Verantwortung für die Umwelt und das Klima zu übernehmen», erklärte Pascal Derron, Geschäftsführer und Gründer der Swiss E-Prix Operations AG, im Vorfeld des Rennens.

Kai Landwehr, Mediensprecher von myclimate bestätigt: «Das Zürcher Rennen ist Spektakel und Versuchslabor zugleich. Hier werden im Wettkampf auf höchstem Niveau Technologien erprobt, die in Zukunft eine wichtige Rolle für eine saubere, elektrische Mobilität spielen werden. Diese Technologien können einen grossen Beitrag zum Erreichen der Schweizer, aber auch der internationalen Klimaziele leisten. Eine solche Plattform wie die Formel E in Zürich, welche zehntausende Menschen für Elektromobilität und Innovation begeistert, passt hervorragend zu myclimate. Wir werden dabei nicht nur die mit der Veranstaltung zusammenhängenden Emissionen in unseren hochwertigen Projekten ausgleichen. Gemeinsam mit den Veranstaltern werden wir den Fussabdruck der Formel-E-Rennen in der Schweiz von Jahr zu Jahr senken.»

myclimate bedankt sich bei den Partnern, die nachhaltige Gewinne für den myclimate Stand beigesteuert haben: Mobility, die Ferienregion Heidiland, die Saastal Bergbahnen, die Brunni Bahnen, das Sternehotel Schweizerhof Bern, urbansurf Zürich und myclimate Getränkepartner Lemonaid.

Bleiben Sie informiert!