myclimate übernimmt Wettpatenschaft für die Initiative «dieklimawette.de»

Die gemeinnützige Klimaschutzorganisation myclimate unterstützt den Verein «3 Fürs Klima e.V.» als Wettpate und Klimaschutzprojektanbieter, der kürzlich mit seiner Initiative «dieklimawette.de» online gestartet ist. Mit der Klimawette möchten die Gründer mindestens eine Million Menschen bis Oktober 2021 gewinnen, die gemeinsam mit dem Verein ein Zeichen setzen: Wir brauchen besseren Klimaschutz! Zusätzlich sollen die angestrebten eine Million Teilnehmer am Ende insgesamt eine Million Tonnen CO2 einsparen, um zu zeigen: Wir gehen selbst den ersten Schritt.

Die Initiatoren von "dieklimawette.de" und die Klimaschutzorganisation myclimate präsentieren die Wette und ihre Partnerschaft gemeinsamen in Köln. Zum Auftakt der Kampagne waren die beiden Kooperationspartner an mehreren Orten in Deutschland unterwegs, um auf die Aktion aufmerksam zu machen. Bild: 3 Fürs Klima e. V.

Als einer von insgesamt 16 Wettpaten hat myclimate den Start der Wette ermöglicht, indem ein Kleinkredit als Startkapital für die Klimawette zur Verfügung gestellt wurde. Zudem ist myclimate als Anbieter des hochwertigen Klimaschutzprojekts «Solarpanels für Bildung und Lebensqualität» bei der Aktion «dieklimawette.de» involviert. Alle die dazu beitragen möchten, dass die Wette am Ende aufgeht, haben die Möglichkeit, mit einem Spendenbeitrag von 25 Euro eine Tonne CO2 auf der Webseite www.dieklimawette.de zu kompensieren und so beispielsweise das Projekt von myclimate zu unterstützen. Insgesamt können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei ihrer Spende aus sechs unterschiedlichen Klimaschutzprojekten wählen oder den Spendenbeitrag auf alle Projekte aufteilen.


Ziel des hochwertigen Gold-Standard-Projektes von myclimate ist es, Dörfer in Äthiopien und Kenia mit Solar Home Systems auszustatten, um Strom für die Beleuchtung zu produzieren. Die Projektbeteiligten ersetzen dabei auch die gesundheits- und klimaschädlichen Kerosinlampen durch helle solarbetriebene LED-Leuchten. Begleitet wird dies durch ein Bildungs- und Ausbildungskonzept, sodass die Solar Home Systeme von Solartechnikern vor Ort installiert und gepflegt werden können. Das verbessert die Lebensbedingungen vor Ort und vermeidet rund 14.000 Tonnen CO2 pro Jahr.


Wetten, dass es gelingt, eine Million Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu finden, die bis zur Glasgower Klimakonferenz 2021 zusätzlich eine Million Tonnen CO2 einsparen?! Jetzt informieren und an der Klimawette teilnehmen: www.dieklimawette.de

 

Bleiben Sie informiert!