Hier haben wir ein paar Klimaschutztipps und Rezepte von Sven Trump gesammelt. Blätter dich durch. Bald folgen noch mehr!
Donald Trumps erklärtes Lieblingsessen sind Burger. Als gelernter Koch hat Sven Trump eine klimafreundliche Alternative kreiert Den Trump-Zero-Burger! Für dich, Donald. Klick auf das Rezept und lade dir das Rezept runter.
Donald Trump besitzt 16 Golfplätze und fliegt da bevorzugt mit der Air Force 1 hin. Die eins steht für die Anzahl der Passagiere ... Sven Trump spielt ab und zu Minigolf. Hier kommt er bequem mit dem Fahrrad hin.
Donald Trump liebt Schokokuchen. Tun wir auch. Aber unser Kuchen zerstört nicht den Regenwald, denn alle Zutaten sind klimafreundlich. Und er schmeckt auch noch besser. Klick auf das Bild und lade dir das Rezept runter.
Einfacher geht’s nicht: Deckel auf den Kochtopf, und man spart rund 25 Prozent Energie sowie Geld und Zeit. Donald, du als moderner Mann kochst doch sicher auch. Überrasche Melania!
Dieser Truthahn wurde nicht in den USA geboren – oder sonst irgendwo. Denn er ist 100 Prozent vegan. Das bedeutet: Der “Vogel” ist nicht nur extrem lecker sondern auch noch sehr gesund. Zum Beispiel für unser Klima. Frohes Thanksgiving!
Auf seiner Klimaschutzmission ist Sven Trump auf viele Unterstützer angewiesen. Nur so hat er die Chance, viele Menschen für das Thema Klimaschutz zu motivieren. Mach mit und werde ein Supporter!
Erstelle zuerst eine Instagram-Story.
Gehe als nächstes zu Gif-Stickers.
Jetzt suche nach #trumpforclimate
Teile deine Story mit deinen Followern und Freunden!

Trump?! Ja, richtig gehört. Sven Trump. Sven Trump ist ein entfernter Verwandter von Donald Trump. Wie der Großvater des US-Präsidenten kommt auch er aus dem beschaulichen Pfälzer Dorf Kallstadt. Das sind aber auch schon alle Gemeinsamkeiten. Denn während Donald Trump den Klimawandel leugnet und beschleunigt, tut Sven Trump alles, um die Erderwärmung zu bekämpfen.

Svens Waffen? Emissionen vermeiden, wo es geht. Emissionen bestmöglich reduzieren. Und unvermeidbare Emissionen über Klimaschutzprojekte kompensieren. Doch damit nicht genug: Jetzt will er auch seinen Verwandten Donald Trump davon überzeugen. Er spricht ihn direkt auf seine Lebensweise an und will ihn mit Fakten und pragmatischen Klimaschutztipps begegnen – von Trump zu Trump. Und wer weiß, vielleicht hört Donald ja auf einen Trump?

Es ist gut, gegen den Klimawandel auf die Straße zu gehen, zu protestieren und kritisch zu konsumieren. Das erzeugt Druck auf Politik und Wirtschaft. Aber am Ende sind es nicht nur die Politiker, die über den Klimawandel entscheiden, sondern wir alle. Wir müssen also nicht auf Anweisungen von oben warten.

Jeder Einzelne kann das Klima schützen – sogar ein Trump. Die Möglichkeiten, seinen individuellen CO2-Fußabdruck zu reduzieren, sind sehr vielfältig und in der Regel mit nur geringem Aufwand verbunden. Meist kann das bewusste Handeln im Alltag und das Überdenken verschiedener Angewohnheiten schon einen großen Effekt erzielen. Hier gibt es Klimaschutzrezepte von Trump, Sven Trump. Und da selbst die Sparsamsten es nicht nicht schaffen, klimaneutral zu leben, gibt es die Möglichkeit seinen CO2-Fußabdruck zu berechnen und auszugleichen

Bleiben Sie informiert!