myclimate führt Baustoffhersteller Godelmann erfolgreich zur ersten Umweltproduktdeklaration

Seit 2015 arbeitet Godelmann am Hauptstandort in Fensterbach klimaneutral. Nun hat der Baustoffhersteller aus der Oberpfalz, der über 400 Mitarbeiter beschäftigt, die erste Umweltproduktdeklaration/EPD für Betonpflastersteine vom IBU – Institut Bauen und Umwelt e. V. erhalten. Möglich gemacht hat dies die Zusammenarbeit mit myclimate Deutschland. Seit 2014 sind die Experten der internationalen Klimaschutzinitiative für das Unternehmen beratend tätig und haben es auf dem gesamten Weg zum klimaneutralen Unternehmensstandort und zur ersten EPD erfolgreich geführt.

Urkundenübergabe im Godelmann-Flagship-Store in Berlin (von links): Nora K. Pankow/IBU, Wissenschaftliche Mitarbeiterin; Andreas Voigt, Standortleitung Berlin; Andreas Dück, Key Account Manager; Stefan Baumeister, Geschäftsführer myclimate Deutschland

Für die Entscheider von Godelmann war es ein logischer Schritt, nicht nur ihr Unternehmensstandort durch die erfolgreiche Partnerschaft mit myclimate Deutschland klimaneutral zu stellen, sondern auch die Ökobilanz ihrer Produkte in Form einer Umweltproduktdeklaration durch die internationale Klimaschutzinitiative dokumentieren zu lassen. „Für immer mehr Kunden ist es wichtig, dass die Umweltdaten stimmen. Dem tragen wir mit unserer Unternehmensphilosophie Rechnung“, erklärt Andreas Voigt, Leiter des Godelmann-Flagship-Stores in Berlin. Aus diesem Grund hat der Baustoffhersteller Godelmann myclimate Deutschland damit beauftragt, für seine Betonpflastersteine eine Umweltproduktdeklaration zu erstellen. Für das Unternehmen aus der Oberpfalz bietet eine EPD mehrere Vorteile. „Mit der Umweltproduktdeklaration dokumentieren wir die Umweltwirkungen unserer Produkte während der Produktionsphase. Sie bieten uns darüber hinaus wertvolle Informationen für unsere Produktentwicklung“, erläutert Andreas Dück, Key Account Manager.

Die erfahrenen Experten von myclimate Deutschland sind seit vielen Jahren auf die Erstellung und Durchführung von Umweltproduktdeklarationen (Englisch: Environmental Product Declarations oder kurz EPDs) spezialisiert und beim IBU – Institut Bauen und Umwelt e. V. offiziell als Ökobilanzierer gelistet. "Wir beraten Unternehmen individuell und führen sie erfolgreich zu ihrer gewünschten Umelweltproduktdeklaration. Mit professioneller Beratung und Lösungen aus einer Hand begleiten wir Firmen während des gesamten Ablaufprozesses  – von der Datenerhebung bis zur fertigen EPD", erklärt Irina Brehm, Projektleiterin Beratung und Lösungen bei myclimate Deutschland.

EPDs enthalten umfangreiche und standardisierte Angaben und Daten zum Lebenszyklus eines Produktes. Diese Daten werden von unabhängigen Experten verifiziert, bevor eine EPD durch den Programmhalter IBU veröffentlicht wird. Dadurch stehen sie dann beispielsweise für die ökologische Planung und Nachhaltigkeitsbewertung von Gebäuden zur Verfügung.

Godelmann hat sich auf die Herstellung von Betonprodukten für den Städte- und Straßenbau sowie für den Garten- und Landschaftsbau spezialisiert und verfügt über ein modernes und effizientes Produktionswerk. In der fünfjährigen Zusammenarbeit mit myclimate Deutschland hat das Unternehmen bereits viele Maßnahmen umgesetzt, um CO₂-Emissionen zu vermeiden und zu reduzieren. So setzen die Oberpfälzer beispielsweise auf Ökostrom, Wärmerückgewinnung und geschlossene Wasserkreisläufe in der Produktion. Darüber hinaus kompensieren sie alle unvermeidbaren Restemissionen über das von myclimate entwickelte Gold Standard-Klimaschutzprojekt "Weniger Abholzung des Regenwalds dank effizienten Kochern". Durch die erfolgreiche Partnerschaft mit myclimate Deutschland trägt Godelmann die Auszeichnung "Klimaneutraler Unternehmensstandort".

Stay informed!