Klimaneutral unterwegs – mit HEROLÉ und myclimate

Gemeinsam mit dem Klassenfahrtenanbieter HEROLÉ war myclimate auf der diesjährigen Bildungsmesse didacta vertreten. Einerseits konnten die Interessierten Lehrer und Schüler sich mit dem Thema der klimaneutralen Klassenfahrt auseinandersetzen und wurden zu gleich zur Teilnahme an den myclimate Bildungsprojekten eingeladen.

Mitarbeiter von Herolé und myclimate auf der didacta 2017 in Stuttgart

Auf der diesjährigen Bildungsmesse didacta in Stuttgart strömten Zehntausende in die sieben Ausstellungshallen und informierten sich zu Neuheiten und allgemeinen Angeboten im Bildungsbereich. Ein besonderes Augenmerk lag in diesem Jahr auf den Möglichkeiten die digitale Medien im Bildungsbereich bieten, aber auch viele andere Themen rund um Schule und Ausbildung wurden präsentiert. So war auch das Thema Klassenfahrten gefragt – für manche Schülerinnen und Schüler die wohl schönste Zeit im Schuljahreskalender.

myclimate war mit dem Partner HEROLÉ vertreten. HEROLÉ ist einer der Top drei Klassenfahrtenanbieter in Deutschland und ermöglicht es, durch die Kooperation mit myclimate, Klassenfahrten noch klimafreundlicher durchzuführen.  Voll besetzte Reisebusse, wie sie auf Klassenfahrten meist Standard sind, sind bereits eine der klimafreundlichsten Formen sich fortzubewegen. Doch selbst dabei kann man noch etwas an der Klimabilanz der Reisen verbessern, indem man den Treibhausgasausstoß der Übernachtungen und der Reisekilometer mit Bus, Bahn oder auch Flugzeug berechnet und die dabei ausgestoßenen Emissionen durch das Klimaschutzprojekt "Sauberes Trinkwasser für Schulen und Haushalte durch Filtersysteme" in Uganda mit einem zusätzlichen Klimabeitrag kompensiert.

HEROLÉ beschränkt sich aber nicht nur auf das Angebot der Kompensation, sondern unterstützt zusätzlich auch das myclimate Bildungsprojekt  „Energie- und Klimapioniere“. Dieses informiert und sensibilisiert Schülerinnen und Schüler an allgemeinbildende Schulen in Baden-Württemberg für die Themen Klima- und Umweltschutz. Konkret geht es um Möglichkeiten der Verhaltensänderung, die jeder und jede machen kann und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz leistet. Dadurch wird das wichtige „Vermeiden“ und „Reduzieren“ von Treibhausgasen bereits in der jungen Generation vermittelt.

Stay informed!